Die vierte Dimension . . .
 
. . . ist erreicht, und macht uns pö à pö klar, daß der dritte Weltenkrieg schon jetzt passiert.
Anders als bei allen schrecklichen Kriegen zuvor ist dieser Krieg nicht zu gewinnen, denn es 
prallen grundlegend verschiedenste neue wie auch immer wieder alte Interessen aufeinander.
Die jetzige, explosive Gefahr besteht nicht in den konvensionellen Formen der vollzogenen 
Aufrüstung, sondern in der ideologischen, und sei es beim Namen genannt, fast ausschließlich 
muslischen Bedrohung muslimischer Wahnsinniger, bei denen die islamistische Gehirnwäsche
total vollzogen wurde. Selbst der supermenschenfeindliche weltweite Turbokapitalismus ist 
in der Gefährlichkeit nicht so hoch einzuschätzen wie diese religiös-fanatisch gesteuerte 
Spaltung der Menschheit. Ich persönlich bin immer ein sehr religionsfrei aufwachsener Mensch 
gewesen, und dafür bin ich meinem Vater noch heute sehr dankbar.
Es war Zeit seines kurzen Lebens(@49Jahre) immer sein Wunsch, dafür zu sorgen, daß seine 
vier Kinder sich selbst für ihre Neigungen entscheiden können sollten, und das kann nur dann 
funktionieren, wenn der junge Mensch erfahren genug ist, um selbst zu entscheiden was der 
eigene Weg ist. Wenn sich dann herausstellen sollte, daß egal welche der vielen Formen der 
religiösen Tendenzen diejenige ist, die einem zusagt, dann wird sie halt anvisiert. Nur so 
kann man religiöse & politische Gehirnwäsche bei den Kindern ausschalten bzw. verhindern !!!
- Diese aktuellen und akuten Entwicklungen schüren die Angst unter den Menschen und 
ermuntern skupellose Politiker die persönlichen Rechte aller Menschen einschränken.
- Wollen wir das wirklich ? ? ?	- Wäre es nicht besser, die Menschen dazu zu bringen, eine
größere Toleranz in Sachen Umgang mit den Religionen untereinander zu predigen, um sie 
nicht immer mehr auseinander zu bringen, sondern zusammen ? ? ?
Ich glaube, das dies der bessere Weg wäre, und ich hoffe, das auch alle anderen Menschen
langfristig diesen Weg wählen ! ! !			
					
alles Gute für Euch alle - zum Weihnachtsfest 
und auch für das hoffentlich friedfertigere nächste Jahr -
 
 . . . Roland 
 	. . . im Dezember  2005